Naldela Teleyal

Den Namen des Charakters habe ich von der Drow übernommen, da er sehr prägnant ist und vielen alleine dadurch im Gedächtnis bleibt, weil er doch sehr einzigartig ist

Naldela wuchs in einem Waisenhaus im Salma-Viertel in Götterfels auf, nachdem ihre Mutter bei der Geburt verstarb. Ihr Vater war einige Monate zuvor als Vermisst gemeldet, nachdem er von einer Aufklärungsmission für die Seraphen nicht mehr zurück kehrte.
In ihren jungen Jahren war sie mit ihrer vererbten Gabe der Nekromantie sehr experimentierfreudig, jedoch lehrte sie mehr als ein paar wenige Flüche. Da sie nie eine Ausbildung genoss, kann es durchaus vorkommen, dass sie in emotional angespannten Situationen durchaus eine giftige Waldspinne oder einen Schattenunhold herbei rufen kann.

Anstelle die Nekromantie weiter aus zu bilden, entschloss sie sich, eine Ausbildung zur Schneiderin ab zu schließen. Nach sehr langer Arbeit bei einem unbekannten Schneideruntenehmen entschloss sie sich, nach 15 Jahren, einer Weiterentwicklung und trat eine Stelle als Schneiderassistentin bei der Schneiderei Darell & Partner in Rurikstadt. Dort übernahm sie die peinlich genau geplante Routine ihrer Cheffin Amelia Darell und begann ihre ersten Erfahrungen in der Schneiderei für den Adel zu sammeln.

Sie scheint sehr auffällig Tee zu lieben, denn immer wenn man sie begegnet, hat sie eine heiße Tasse Tee in der Hand. Entweder Earl Grey oder Minztee, weshalb sie in der Zerbrochenen Wunderlampe auch schon gerne 'Minzchen' gerufen wird.


3 Bilder, 3 Zeichner.
Das allererste Bild von Naldela, welches von einer Zeichnerin kam, kommt von Alrooney. Es ist ein wirklich wundervolles Foto und ich muss immer 2 mal hinschauen, um zu erkennen, dass es kein Foto ist. Es war ein Geschenk von ihr auf meine Anfrage im Projekt Starcall von sylessae. Ein wunderbares Projekt. Ihr solltet echt mal rein schauen ;)
Die schwarz/weiß Bild kommt von der Meisterin des Projekt Starcall höchst Persönlich. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber das Bild starrt mich regelrecht an. Als würde sie versuchen, durch einen durch zu schauen. Eine Wundvolle arbeit und ich freue mich auf eine zukünftige Zusammenarbeit mit ihr :)
Das Chibi kommt von MischiArt. Es war das erste, welches ich von ihr "Bestellt" hatte und es war auch nicht das letzte ;)